Surfirvorcamp | Esmoriz

  • von

–>Bilder Downloadlink<–

Passwort: !tYZFJI0nFn1MC2b98GUrPqWb6zEiVqEARzye0QjOTiI

Letzten Freitag habe ich sehr spontan eine Woche Surfkurs in Esmoriz gebucht zum einen weil ich nen bisschen irgendwo absacken wollte und zum anderen weil Pella auch da war. Ich hatte ne super Woche das Surfivorcamp kann ich nur jedem empfehlen tolle Leute super entspannte Atmosphäre.

Freitag an dem Tag sind wir das erste Mal ohne Trainer surfen gewesen und Pella hat sich nettwerweise bereiterklärt Paparazzi zu spielen. Von Links nach Rechts, Thomas, Jamie, Ich und Florian. Thomas und Florian sind Lehrer und Jamie hat ne Woche Saufurlaub mit seinen Kumpels hinter sich. Sehr korrekte Leute. An den ersten Tagen waren noch Ellen, Alba und Lucas dabei aber zur Zeit des Fotos waren die schon abgereist.

Das war kurz nach dem ich meinen Dreifachen Rückwärtssalto auf der 7 Meter Welle hingelegt habe.

Flo wollte mir nochmal sagen wie siiiiiiick der Rückwärtssalto war.

Ausflug nach Porto, was macht man in Porto? Richtig Portwein trinken. Sponsored by Flo. Rechts von der Mitte war noch Juri dazugekommen, ein Surfer-Softwareentwickler dem es in Lissabon zu voll geworden war.

Pella die Profi Weinprobiererin.

Nach dem Portwein haben wir Francesinha gegessen, ich glaube mein neues dritt Lieblingsessen. Nichts kommt vor frittierten Meeresfrüchten in Italien und dem Thunfischsandwich von Papa. Das Grundkonzept ist, man stapelt soviele fettige Sachen wie möglich übereinander sprich, Wurst, Steak, Schinken Würstchen packt das alles zwischen zwei Scheiben Brot überbackt das alles mit Käse, manchmal nen Spiegelei obendrauf, setzt alles in ne Schale mit Soße und fertig ist der Arterienalbtraum. Aber ein sooooo leckerer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.